Close

Fon: +49 (0)221 569 78 0 | Mail: info@vucx.de

BROWSERGAME FRAMEWORK

Das Framework für Browsergameswird Entwicklern eine leicht bedienbare Plattform anbieten, mit deren Hilfe neue Spiele nach einem Baukastenprinzip erstellt werden können.

  • Status: in Entwicklung

Online Game Framework

Im Rahmen des “Europäischer Fonds für regionale Entwicklung” beinhaltet das Projekt Online Game Framework die Enticklung eines HTML5-basierten Frameworks für Browsergames, das modular nach dem Baukastenprinzip für die Spielerealisierung funktioniert. Es ermöglicht eine bedeutend einfachere Erstellung von zugbasierten Spielen und Echtzeit-Spielen. Egal ob für einen einzigen Spieler oder übergreifend auf unendlich viele Plattformen und Endgeräte.Das heisst, Spiele, die mit Browsergame Framework entwickelt werden, funktionieren ohne größere Anpassungen auch auf Tablets, Smartphones in iOS und Android.

Das Browsergame Framework bietet mehrere Module an, die grundlegende Mechaniken des Gameplays liefern und anschließend für die individuellen Projekte angepasst werden können. So sind Bausteine wie Kampfsysteme oder Handelsmechaniken flexibel einsetz-und austauschbar, um das gewünschte Gameplay-Konzept umzusetzen. So können Projekte schnell und effizient geplant und abgewickelt werden. Das Framework nimmt hierbei primär routinemäßige Arbeit ab. Die Entwickler können sich ganz auf das Fine-Tuning ihres individuellen Projektes konzentrieren.
Während heute in der PC- & Konsolen-Welt kein Spiel ohne sogenannte Middleware erstellt wird, ist die Browsergames-Industrie noch auf einem Stand wie vor etwa 10-15 Jahren, als alles noch von Hand gemacht wurde. Bei den qualitativen Erwartungen und der Komplexität heutiger Spiele ist das jedoch zu aufwändig und zeitraubend. „Gerade für kleinere Spieleentwickler-Teams kann das Browsergame Framework große Vorteile schaffen. Komplizierte und zeitaufreibende Programmierungen entfallen”, erläutert Ercin Filizli, „Ziel des Tools ist es, mit möglichst wenig Codingarbeit so viel wie möglich umzusetzen und so Spieleideen einfacher, schneller undgünstiger zu realisieren.“
Insbesondere im Zuge des Gamification-Trends, wo spielerische Elemente in Marketingaktionen oder auch im ELearning- Bereich zunehmend integriert werden, kommt diese Idee gerade richtig. So können auch KMUs günstig eigene Spiele entwickeln, um sie dann für unterschiedlichste Zwecke einzusetzen.
Gestartet ist das Projekt im Juli 2013. Wir haben bereits mehrere Spiele kreiert. Das Framework ist ein on-going Projekt und wird stets weiter entwickelt.